Hähnchen-Schaschlik

Da wir heute auswärts essen, muss ich nur für meine Söhne etwas vorbereiten. Der Homecooker bereitet Fleisch und Soße zu und erwärmt diese dann später wieder. Die Beilage können meine Söhne sich dann frisch dazu bereiten.
Zutaten:
2 Hähnchenbrustfilet  –  in Würfel schneiden
1 rote und 1 gelbe Paprika
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel
1  Möhre
6 Champignons
500g pass. Tomaten
1 EL gekörnte Brühe
1 gestr. EL Zucker
Paprikapulver, Currypulver, Salz und Pfeffer
Balsamico
Olivenöl
Hähnchenbrustfilet, Paprikastücke, Champignons  im Wechsel auf Holzspieße stecken
Aus  etwas Öl, Paprikapulver, schwarzem Pfeffer und etwas Salz eine Marinade herstellen und die Spieße damit einpinseln – in den Dampfkorb geben.
Homecooker auf 250 Grad vorheizen, Rührarm dreht sich, 2 EL Öl hineingeben, Möhre, Knoblauch und Zwiebel mit der Juliennescheibe im Schneideturm geschnitten dazu
Etwas anschmoren lassen und dann die restl. Paprikastücke durch den Schneideturm schicken,
wieder etwas anschmoren lassen, dann die pass. Tomaten, Zucker, Brühe, 1 EL Currypulver, schwarzer Pfeffer und etwas Wasser dazu geben, aufkochen lassen.
Den Dampfkorb mit den Spießen aufsetzen, die Temp. auf 175 Grad  Timer auf 25 Min. gestellt.
Nach Ablauf der Zeit waren die Spieße  gar, 
die Soße habe ich püriert und abgeschmeckt mit etwas dunklem Balsamico, Zucker, Salz und Pfeffer. 
Durch das pürieren war die Konsistenz der Soße genau richtig, ich brauchte diese nicht mehr mit Stärke andicken.
Den Rührarm habe ich natürlich vorher entfernt und die Spieße anschließend in die Soße gelegt.
Die Beilage kann in der Zwischenzeit gekocht werden.
Gemischt aufgespießt sehen die Schaschlikspieße natürlich optisch noch viel besser aus – zusätzlich etwas ger. Schinken und Zwiebeln dazwischen schmeckt mir persönlich besser. Aber dann würden meine Söhne sie nicht so gerne essen 😉

Werbung - Affilate
Werbung - Affilate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.