PerfectDraft

Heute komme ich endlich dazu auch über die Bierzapfanlage PerfectDraft von Philips zu berichten.

Alles schön sicher verpackt

 

 

Ausgepackt sieht die Zapfanlage schon mal richtig chic aus.

Das Gehäuse geöffnet

Das Fässchen Hasseröder eingebaut

Der Einbau ging ganz einfach, kurz die Bedienungsanleitung studiert und schwupp´s war das Fässchen auch schon drin.
Da das Fässchen schon fast 14 Tage in unserem Kühlschrank auf seinen Einsatz warten musste, zeigte die Temperaturanzeige nach dem Einbau erst 10 Grad an,

 

 

und nach 5 Minuten schon die ideale Temperatur von 3 Grad. Es konnte also gezapft werden:
Mein Vater war als erster Feuer und Flamme für die Zapfanlage, es wurde gezapft und getrunken …

 

Meinen Männern schmeckte das Bier ganz hervoragend, sie hatten nix zu meckern über Geschmack, Temperatur, Kohlensäure, Schaum … Alles passte ganz hervoragend … Und die Zapfanlage zeigte auch den Füllungszustand ganz genau an …

Relativ schnell sprang auch der Tageszähler für die Frischeanzeige um, alles so wie es laut Beschreibung sein sollte.

Meine Männer sind sich einig, die Zapfanlage bleibt  auf jeden Fall …

Das Fässchen ist natürlich inzwischen leer und wir werden in unserem Getränkemarkt Nachschub besorgen:

Das Fässchen Hasseröder kostet dort 12,99€ und dies ist es ihnen für ein leckeres frisch gezapftes Bierchen wert.

Ich habe diese/s Produkt/e im Rahmen eines Produkttests vergünstigt erhalten und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. *sponsored Post

Werbung - Affilate
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.