Unser Fazit zum Barbecue-Duo

 

Nun haben wir den Grill und die Zapfanlage reichlich getestet, die Zapfanlage leider nicht so oft, weil das Wetter einfach nicht mitspielte.
Den Tischgrill sehe ich als ideale Ergänzung zu unserem Holzkohlegrill. Dort kann ich wunderbar mal in kleiner Runde grillen, Fisch, Grillkäse und Gemüse zubereiten oder auch, wenn´s mal mehr Gäste werden, zusätzlich zum Holzkohlegrill empfindliches Gargut grillen.
Das man auf einem Tischgrill nicht so gut Würstchen grillen kann, hat sich auch bei diesem Test wieder mal bestätigt, stört mich aber nicht weiter.
Dafür finde ich die Räucherfunktion und Aromainfusion toll, das bietet mir kein anderer Tischgrill.
Räuchern würde ich aber nicht drinnen, das wäre mir etwas zu heftig in der Wohnung  – dafür ist es auf der Terrasse kein Problem und durch den Deckel trocknet das Grillgut auch nicht aus.
Die anschließende Reinigung geht einem auch flott von Hand, was will man mehr.
Die Zapfanlage hat meine Männer so sehr begeistert, so dass wir auch diese auf jeden Fall behalten müssen J
Für eine größere Feier ist sie wohl kaum zu gebrauchen, da sind die 6 Liter Fässchen einfach zu klein, aber in einer angemessenen Runde ist es super schön, ein frisch gezapftes zu genießen.
Die Geräusche, die die Zapfanlage macht beim Kühlen und Pumpen finde ich nicht zu laut, wobei ich auch hier sagen muss, das das Gerät nicht im Wohnraum steht, sondern auf der  geschützten Terrasse.
Es war wieder mal ein toller Test, der uns sehr viel Spaß gemacht hat und wir haben zwei neue Philips-Geräte, die uns das Leben versüßen 🙂
Ich habe diese/s Produkt/e im Rahmen eines Produkttests vergünstigt erhalten und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. *sponsored Post
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.