Oral-B Genius 9000s white (2)

Seit gut einer Woche putze ich nun regelmäßig meine Zähne mit der Oral-B Genius 9000s White und bin von dieser neuen innovativen elektrischen Zahnbürste total begeistert. 

Von der Handhabung ist das Handstück der Oral-B Genius 9000s genauso zu bedienen wie das von meiner alten elektrischen Oral-B aus der Professional Serie.

Die Putzleistung ist aber im Gegensatz zu meiner vorherigen elektrischen Zahnbürste um Längen besser, diese ist aber auch schon etliche Jahre alt und hat ihre beste Zeit, wie man auf dem Bild gut erkennen kann, einfach hinter sich.

Die Gummierung ist abgegriffen, der dunkelblaue Teil war ehemals weiß gummiert. Breiter ist das alte Handstück auch, hat aber genauso unter dem ON-Knopf diesen kleinen Knopf um die verschiedenen Putzmodi aufzurufen.

Die Genius 9000s verfügt hier über folgende Einstellmöglichkeiten:

  • Reinigung: gründliche Reinigung für den Alltag
  • Tiefen-Reinigung: mit einer höheren Schwingungszahl wird besonders intensiv gereinigt
  • Sensitiv: sanfte, aber doch gründliche Reinigung bei empfindlichen Bereichen
  • 3D White: polieren, entfernt schrittweise oberflächliche Zahnverfärbungen
  • Zahnfleisch-Schutz: massiert und stimuliert das Zahnfleisch, die Durchblutung wird verbessert
  • Zungenreinigung: entfernt Unreinheiten und beugt so Mundgeruch vor.

Die verschieden Putzmodi habe ich alle ausprobiert und man kann während des Putzens deutlich den Unterschied spüren. Dies ist auch gut so, denn wenn man die Zahnbürste im Mund hat, kann man die Einstellung am Handstück visuell schlecht erkennen. Die eigene Hand verdeckt die Anzeige dabei. Durch die Gummierung liegt das Handstück sicher in der Hand, auch mit nassen Händen hat man da kein Problem.

Die Reisebox konnte ich während eines Kurzurlaubs schon mal ausprobieren, sie ist wirklich klasse. Sehr stabil, schützt Handteil und Aufsätze einwandfrei und ist durch die Ladefunktion sehr praktisch. Der herausnehmbare Einsatz des Reiseetuis ist spülmaschinengeeignet.

Die Aussparung auf der linken Seite ist als Handyhalter gedacht, die Box hat auch einen USB-Anschluss um das Handy darüber aufzuladen.

Für das Aufladen der Zahnbürste werden bis zu 12 Stunden gebraucht, danach hält der Akku aber auch mehrere Tage durch. Ich habe in der Urlaubs-Woche nicht nachladen müssen.

 

Wieder zu Hause habe ich mich mit der Oral-B App vertraut gemacht und diese meinen Bedürfnissen angepasst.

 

Besonders nett fand ich die Einstellmöglichkeit des sogenannten Smart-Rings, dieser leuchtet bei aktiver Zahnbürste und beim Laden in verschiedenen Farben, welche man über die App auswählen kann. 

Ich habe mich für einen der Pinktöne entschieden und alle Reinigungsmodi aktiviert. Des weiteren kann man die Timer-Zeit in der Länge anpassen und ob hoch- oder runtergezählt werden soll.

Ob man eine Zahnspange trägt

und wie viele Bereiche in der Fortschritts- anzeige gezeigt werden sollen.

Ob man mit oder ohne Bluetooth Funktion putzen möchte.

 

Einstellmöglichkeiten gibt es da reichlich, ob man diese alle braucht ist fraglich, aber eine nette Spielerei ist es für Technik-begeisterte alle mal.

Bei der Erstbenutzung muss man den Bürstenkopf auswählen, damit die App alles richtig erfassen kann.

Die Oral-B Genius 9000s erkennt wo im Mund geputzt wird und ob man dies auch gründlich genug getan hat.

Dazu muss man das Smartphone auf Augenhöhe platzieren. Der beigelegte Handyhalter erleichtert einem dabei das Ausrichten und hält wirklich bombensicher am Spiegel. Im Display wird einem dann ein grüner Ring angezeigt, welcher das eigene Gesicht in der Mitte zeigt.

Nun muss man während des Putzens  den richtigen Abstand einhalten, also immer Richtung Spiegel schauen und nicht herumzappeln, damit die App den Putz-Fortschritt richtig erfassen und dokumentieren kann. Anschließend, wenn man alle Bereiche „frei“- geputzt hat bekommt man sein Ergebnis angezeigt. Jeden Tag werde ich diese Funktion bestimmt nicht nutzen, dafür ist mir das viel zu Aufwendig, aber als Kontrolle zwischendurch finde ich dies doch sehr hilfreich. 

Man kann in der App auch seine Putzstatistiken einsehen, mit seinem Zahnarzt Regionen festlegen, welche besonders gründlich gepflegt werden sollen und Erinnerungen für den Zahnputzkopf-Wechsel anlegen.

Wer möchte dokumentiert die Benutzung von Zahnseide, Zungenreinigung und Mundspülung in der App.

Die App kann auch Unterhaltung bieten mit Mundpflege-Tipps und anderen einstellbaren Inhalten (z.B. Bildern, Zitaten, News…), wenn man diese während des Putzens sehen möchte.

 

Zur normalen Zahnreinigung im Alltag reicht mir die Timerfunktion des Handstücks vollends aus. Die Zahnbüste signalisiert durch ein kurzes Stottergeräusch und blinkendem Smartring den Positionswechsel im Mund um alle Quadranten zu putzen.

Von meiner alten Oral-B Professional habe ich den SmartGuide noch, leider ist dieser wohl schon zu alt sonst hätte ich diesen mit der Genius koppeln können.

Fazit: Mit der Reinigungsleistung der Oral-B Genius 9000s bin ich sehr zufrieden. Meine Zähne fühlen sich deutlich sauberer und auch glatter an als nach dem putzen mit meiner alten elektrischen Zahnbürste. Die verschiedenen Putzmodi halte ich für sinnvoll, jedes Familienmitglied kann so nach seinen Bedürfnissen seine individuelle Zahn- und Mundpflege durchführen.

Die verschiedenen Möglichkeiten zur Feineinstellung und die Positionserkennungs-Technologie funktionieren nur mit der Handy App, ohne kann man die Features nicht nutzen. Leider ist dies sehr Aufwendig und für mich nur schlecht in die Tagesroutine einzubinden. Zur gelegentlichen Kontrolle des Putzverhaltens aber durchaus sinnvoll und macht bestimmt auch Kindern Spaß.

Die  Akkulaufzeit wird mit bis zu 12 Tagen angegeben. Wir nutzen die Zahnbürste zur Zeit mit zwei Personen und konnten damit 6 Tage putzen ohne wieder aufzuladen.

Das Reiseetui mit Ladefunktion ist stabil und sehr praktisch, wirklich sehr gelungen im Gegensatz zu den sonst üblichen Plastikreisedosen. Die Handyhalterung für den Spiegel hat während der Anwendung sehr gut gehalten, wurde aber immer wieder von mir abgenommen, da ich diese mitten auf meinem Spiegel anbringen musste um die App zu nutzen. Das stört dann schon etwas, wer da etwas mehr Platz über dem Waschbecken hat ist da wohl besser dran.

Ob dies alles zusammen den doch recht üppigen Preis von UVP 299 € rechtfertigt muss jeder für sich entscheiden. Wer eine innovative elektrische Zahnbürste sucht, die richtig gut die Zähne reinigt und sonst noch ein paar Extras auf Lager hat ist mit dieser Luxusausführung sicherlich sehr zufrieden.

*sponsored Post *Werbung

Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests kostenlos erhalten und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.