Gesichtsreinigungsbürsten – geht es auch günstig?

Die tägliche Gesichtsreinigung ist unerlässlich, sei es in jungen oder in fortgeschrittenen Jahren. Der Markt um innovative Hilfsmittel boomt seit geraumer Zeit und wer kann sich dem auf Dauer schon entziehen?

Eine schöne, reine, klare, makellose, rosige, möglichst faltenlose … Gesichtshaut möchten wir doch alle haben.

Eine rotierende Reinigungsbürste aus dem Drogeriemarkt war schnell angeschafft und tat auch ihren Dienst. Aber so ganz überzeugt hat sie mich nicht. Umständlich dieses Bürsten aufstecken, reinigen, Wechselköpfe besorgen, Batterien austauschen, mit unter die Dusche nehmen ging mangels Wasserdichtheit auch nicht. Trocknen mussten die Bürstenköpfe auch irgendwo, in unserem winzigen Badezimmer fand die Bürstenstation keinen Platz. Ich war genervt.

Geliebäugelt hatte ich schon lange mit den elektrischen, handlichen Gesichtsreinigungsbürsten mit Silikonnoppen, welche in poppigen Farben erhältlich sind.

Sie versprechen Gesichtsreinigung und Massage, sind hygienisch, lassen sich leicht reinigen, nehmen kaum Platz weg und sind wasserfest. Die Anschaffungskosten sind jedoch heftig, über 100 € kostet solch ein Gerät schnell.
Meine Tochter war natürlich auch schwer daran interessiert so eine tolle Reinigungsbürste zu besitzen … da scheppert es im Geldbeutel ganz schön.
Bei Amazon etwas umgesehen, fanden sich dort einige Gesichtsreinigungsbürsten, welche in einem erschwinglichen Rahmen lagen.

Aber halten diese auch was sie versprechen? Wir wollten es unbedingt ausprobieren …

Gekauft haben wir dann die Sunmay Elektronische Gesichtsreinigungsbürste * in schickem Pink. Diese wurde auch schnell in einem hübschen Umkarton geliefert, incl. Aufbewahrungsbeutel, Ladekabel und einer Bedienungsanleitung in englischer Sprache.

Die Handhabung ist denkbar einfach, die Gesichtsreinigungsbürste lässt sich intuitiv bedienen. Auf der Vorderseite befindet sich unten der An / Aus Knopf und jeweils rechts und links davon die Plus und Minus Tasten, um die Stärke der Vibration zu einzustellen.

Die kürzen Silikonnoppen auf der Vorderseite sind zur Reinigung gedacht, die Rückseite mit den längeren Noppen zur Massage. Die Form der Reinigungsbürste ist ideal alle Gesichtsbereiche zu erreichen, besonders die Nasenfalte lässt sich durch die spitz zulaufende Form gut und einfach reinigen.

Laut Hersteller ist die Gesichtsreinigungsbürste für empfindliche bis normale Hauttypen geeignet. Sie sollte nicht öfter als zwei mal am Tag angewendet werden, um die Haut nicht zu sehr zu strapazieren. Die Anwendungsdauer wird mit einer Minute angegeben.

Ich verwende die Reinigungsbürste täglich morgens und abends. Dazu trage ich auf die angefeuchtete Gesichtshaut mein Reinigungsgel auf und gehe mit der Bürste darüber. Durch die Vibration wird das Gesicht gründlich gereinigt und gleichzeitig massiert. Hautschüppchen werden sanft abgetragen und die Haut fühlt sich richtig sauber und gut durchblutet an. Wenn man dann anschließend seine Hautpflegeprodukte aufträgt hat man das Gefühl, dass diese viel besser von der Haut aufgenommen werden. Die Haut ist herrlich weich und klar. Ich bin restlos begeistert und der Meinung, dass meine Poren schon etwas feiner aussehen. Richtig klasse ist auch der sanfte Peelingeffekt. Da ich zu trockenen Hautstellen im Gesicht neige und sich dort sonst immer ganz unschön die Foundation absetzte, freue ich mich nun besonders, dass dies nicht mehr mein Problem ist.

Die Reinigungsbürste kam vorgeladen bei uns an, konnte also direkt in Betrieb genommen werden. Laut Hersteller dauert eine Aufladung des Akkus 30-60 Min. Aufgeladen wird die Bürste über einen Anschluss im Sockel mit dem beigelegten USB-Kabel.

Für mich stimmt hier das Preis-Leistungsverhältnis bei weitem, ich bin so froh über meine neue Gesichtsreinigungsbürste von Sunmay, welche ihr hier bestellen könnt. * 

*Werbung -Affilate 

Besitzt ihr auch eine solche Reinigungsbürste und seid ihr zufrieden damit? Wir sind hellauf begeistert und haben eine weitere gekauft.

Werbung - Affilate
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.