Artikel
3 Kommentare

Rossmann News: Hello Foodie – neue enerBiO Gaumenfreuden

Rossmann Foodie Beitragsbild

Anzeige – Die aktuellen Neuzugänge der ROSSMANN Marke stecken voller Überraschungen.

Das vegane und glutenfreie Saatenbrot Life Changing Bread kommt ohne Mehl, Hefe, Zucker und Triebmittel aus und ist reich an Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffen – perfekt geeignet für die Paleo-Ernährung.

Von 0 auf Genuss in ca. fünf Minuten heißt es bei der Nudeltasse Brokkoli und der Quinoa Tasse mit Gartenkräutern. Fix zubereitet eignen sich beide Bio-Mahlzeiten perfekt für das Büro, zu Hause oder unterwegs.

Die Linsen Chips mit Paprika-Geschmack machen sich nicht nur gut beim gemütlichen Couch-Abend, sondern sind außerdem eine reichhaltige Ballaststoffquelle.

Winterzeit heißt aber nicht nur, sich zu Hause gemütlich einzukuscheln, sondern auch den Backlöffel zu schwingen. Wie wäre es mit einem klassischen Lebkuchenhaus mit alternativen Zutaten?

Ghee, also geklärte Butter, ist dank seinem fein buttrigem Geschmack eine köstliche Alternative und eignet sich ideal zum Backen, Braten und Frittieren.

Dinkelmehl mag zwar nach Oldschool-Getreide klingen, schmeckt aber nussig-vielseitig und garantiert hohe Backqualität.

Der fein-aromatische Blütenhonig stammt aus Lateinamerika schmeckt blumig und ist der perfekte Begleiter zu Joghurts, Brot und Tee, wie etwa der Kräutertee Selektion von pukka. Die Mischung aus verschiedenen Teesorten mit fünf Sorten á vier Beuteln erfrischt, vitalisiert oder entspannt.

So steht den dunkleren Jahreszeiten (genuss-technisch) nichts mehr im Weg. We love!

Rezept – Lebkuchenhaus

Einkaufsliste für 1 Häuschen
250 g enerBiO Blütenhonig,
160 g enerBiO Rohrohrzucker,
180 g enerBiO Ghee,
400 g enerBiO Dinkelmehl (Type1050),
200 g Roggenmehl (Type1150),
Salz,
2 TL Lebkuchengewürz,
1 TL Zimt, 
1 TL Natron,
5 Eier Kl. M, 
500 g Puderzucker,
enerBiO Zitronensaft,
Zuckerperlen

Zubereitung
1. Honig und Zucker in einen Topf ge­ben und unter gelegentlichem Rüh­ren bei mittlerer Hitze erwärmen, bis sich der Zucker gelöst hat. Dann vom Feuer nehmen, Ghee einrühren, zum Schmelzen bringen. Die Masse lau­warm abkühlen lassen. Beide Mehlsor­ten mit einer Prise Salz, den Gewürzen und Natron in einer großen Rührschüs­sel (Küchenmaschine) mischen. 3 Eier trennen. Die Eiweiße beiseite stellen. Eigelbe mit den übrigen Eiern unter die Butter-Zuckermasse rühren, dann alles zum Mehl geben und mit dem Knet­haken zu einem glatten Teig kneten. Abgedeckt über Nacht kaltstellen.

2. Am nächsten Tag den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor­heizen und Backbleche mit Back­papier auslegen. Den Teig portionsweise weich kneten und auf bemehlter Fläche ca. 3-4 mm dick ausrollen. Dann für das Häuschen folgende Teile zurechtschneiden: 1 Bodenplatte à 26 x 20 cm, 2 Seiten­wände à 20 x 14  cm, 2 Frontseiten à 20 x 14 cm,  (+12 cm zum Giebel), 2 Dachseiten a 24 x 16 cm.

3. Aus dem Frontstück und den Sei­tenteilen nach Belieben noch Tür und Fenster ausschneiden. Im Giebel einen Stern ausstechen. Die Teigplatten auf die vorbereiteten Bleche legen und nacheinander auf mittlerer Schie­ne ca. 12-15 Minuten goldbraun ba­cken. Herausnehmen und vollständig abkühlen lassen.

4. 480 g Puderzucker mit 2 Eiweiß und 1-2 TL Zitronensaft zu einem dicken Guss verrühren. ln einen Spritz­beutel mit Lochtülle füllen, die Front-, Rück- und Seitenteile damit verzieren und nach Belieben mit Zuckerstangen o.ä. bekleben. Den Guss ca. 30 Min. trocknen lassen, dann die Kanten der Seitenteile dick mit Guss bespritzen und mit Front- und Rückseite auf der Bodenplatte festkleben. Wenn der Guss etwas ausgehärtet ist und das Haus stabil steht, das Dach ankleben. Den Guss wellen- und tropfenförmig auf dem Dach anbringen und nach Ge­schmack noch mit restlichem Puder­zucker bestäuben.

#neubeirossmann

©Bilder und Text
Rossmann Blogger Newsletter

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

3 Kommentare

    • Hallo Romy,
      das finde ich auch. Die Drogeriemärkte haben mittlerweile ein ganz ordentliches Bio Sortiment zur Auswahl.

      Liebe Grüße Marion

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.