Magnesium Mineralizer von BWT im Test (2)

Der Tischwasserfilter von BWT wird nun seit dem Wochenende regelmäßig von uns genutzt und wir sind sehr zufrieden damit.

Als Ersatz für das stille Wasser hat er sich schon mal bewährt und musste schon reichlich Wasser filtern.

Leider hat sich das gute Wetter bei uns in NRW nicht gehalten, so dass wir nun statt erfrischender Kalt-Getränke wieder vermehrt auf wärmende Getränke, wie z.B. Kaffee und Tee umgestiegen sind.

Gerade zur Kaffee- und Teezubereitung soll das gefilterte Wasser ideal sein und wir haben die Erfahrung gemacht, dass

auch diese beiden sehr gut miteinander harmonieren. Der Kaffee hat eine feine Crema und ist im Geschmack etwas feiner.

Meine Hoffnung ist, dass die Kaffeemaschine durch das gefilterte Wasser nicht so schnell verkalken wird und uns dadurch auch länger erhalten bleibt.

Das macht den Aufwand des Wasserfilterns für mich wieder wett.

Nutzungsdauer und Pflege des Wasserfiltersystems:

Die Filterkartusche sollte regelmäßig gewechselt werden, damit das gefilterte Wasser seine gewohnte Qualität behält. Um dies im Auge zu behalten befindet sich im Deckel des Wasserfilters die Easy-Control Anzeige.

Diese beginnt zu blinken wenn die maximale Anzahl der Füllungen oder die maximale Nutzungsdauer überschritten wird. Bei diesem Modell des Wasserfilters               bedeutet dies:

100 Füllungen bzw. 28 Tage

Die Lebensdauer dieser Anzeige, gespeist von einer kleinen Batterie auf der Rückseite, soll eine Lebensdauer von 3,5 Jahren haben.

Falls diese vorher defekt ist liefert BWT Ersatz.

Aus hygienischen Gründen sollte das Wasserfiltersystem mindestens einmal in der Woche mit Spülmittel gründlich gereinigt und  die Filterkartusche für 3 Minuten abgekocht werden. Nach dem Abkochen die Filterkartusche abkühlen lassen, wieder in den Trichter geben und die erste Füllung verwerfen. Danach ist der Filter wieder einsatzbereit.

Dies werde ich dann am kommenden Freitag auch machen, da mir die Gesundheit meiner Familie am Herzen liegt. Die  Keimfreiheit des Wasserfilters ist sehr wichtig, ich möchte das Wasser nicht auf der einen Seite von Partikeln befreien um dann bei dem Filtervorgang wieder Keime hineinzuspülen.

Welche Kosten entstehen bei der Nutzung:

Die Tischfilterkanne plus Filterkartusche kostet im Handel je nach Ausführung um die 20 / 25 € und ein Nachfüllpack Kartuschen z.B. im Jahrespack (12 Stück) 34,99 €. Dies ergibt einen Preis von 2,92 € pro Kartusche. Das finde ich nicht zu teuer. Wir werden uns die Ersatzkartuschen auf jeden Fall besorgen.

Würde sich solch ein Wasserfilter auch für Euch lohnen?

#besserwasser

*sponsored Post

Ich habe diese/s Produkt/e im Rahmen eines Produkttests kostenlos erhalten und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder.

Werbung - Affilate
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate
Werbung - Affilate

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.