Artikel
0 Kommentare

Partytopf

Rezepte für den Philips Homecooker

· Werbung wegen Nennung von Marken ·

Da heute in unserem Ort ein großer Weihnachtsmarkt stattfindet und dadurch alle unterschiedlich lange unterwegs sind, nach Hause kommen, jemanden mitbringen … gibt es heute einen Partytopf – diesen koche ich sonst mind. in der 3fachen Menge in meinem Eintopfofen auf der Terrasse.

Es ist nicht gerade ein besonders gesundes Essen, aber dafür sehr lecker 🙂

Da ich heute nicht solche Massen brauche, habe ich das Rezept für den Homecooker angepasst und da der alles so schön umrührt, habe ich kein Problem damit auch mal zwischendurch das Haus zu verlassen.

Je länger der Partytopf ziehen kann, umso besser schmeckt er. Ich wandel die Zutaten je nach dem schon mal ab – lecker schmeckt der Topf auch mit Champignons, Silberzwiebelchen, eingelegte Tomatenpaprika, Mais, grüne Bohnen oder auch einem Glas Pusztasalat.

Partytopf

Zutaten:

  • 500 g Schweinegulasch
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Paprikaschoten – in Streifen schneiden
  • Salz
  • gemahlener Pfeffer
  • 1 Dose Ananas in Stücke
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 Dose rote Bohnen
  • 1 Flaschen Steaksoße
  • Brühpulver
  • Sahne oder Creme fraiche oder Schmand

Zubereitung:

  • Homecooker auf 250 Grad vorheizen und das Hackfleisch krümelig braten,
  • in der Zwischenzeit die Zwiebeln und das Gulasch klein schneiden, zu dem Hackfleisch geben
  • mit Salz, Pfeffer und 1EL Brühe würzen.
  • Paprikastreifen, Tomaten und Ananasstücke mit Saft dazu geben
  • rote Bohnen dazu, Steaksoße hineingeben, die Flasche einmal mit Wasser füllen und in den Topf geben, evtl. noch etwas mehr, bis zur 3L Markierung
  • Homecooker auf 110 Grad und Timer auf 60 Min. stellen, danach auf 90 Grad reduzieren und noch mal mind. 30 Min. durchziehen lassen.
  • Nach Ablauf der Zeit, Creme fraiche einrühren, nochmal abschmecken mit Salz und Pfeffer – ich habe noch etwas Tabasco mit Knoblauch hineingegeben.
  • Mit frischem Baguette servieren.
  • Guten Appetit!
Partytopf Pin
Info
Dieser Beitrag entstand 2012 im Rahmen der Philips Homecooker Testaktion in Kooperation mit den Konsumgöttinnen. Die Rezepte können auch in herkömmlichen Kochtöpfen nachgekocht werden. Lediglich das rühren und ggf. das zerkleinern der Zutaten muss dann mit anderen Küchengeräten erfolgen.

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.