Artikel
1 Kommentar

Insta Natural Totes Meer Schlamm-Maske

Beitrag enthält Werbung – Für VipProducttesting durfte ich die Insta Natural Totes Meer Schlamm-Maske testen. Bestellen konnte ich sie mir über Amazon.de und wie gewohnt kam diese innerhalb weniger Tage bei mir an.

Auszug der Herstellerinformationen:

  • Reduziert Gesichtsporen
  • Für fettige und von Akne gezeichneter Haut
  • Mit Mineralien für Fältchenreduzierung mit Shea Butter und Aloe Vera
  • Klärt Verunreinigungen
  • Mit organischem Shea Butter, Jojobaoel, Aloe Vera Calendula Öl und Hickory Rinden Extrakt
  • Ultimative Lösung für Antialterung
  • 100% natürlich
  •  In den USA hergestellt
  • ohne schädliche Parabene, Sulfate oder Alkohol
  • ohne Tierversuche

Unsere Totes-Meer-Schlamm-Maske enthält die Mineralien des Wassers des Toten Meeres sowie weitere nährende biologische Zutaten und wird so zum ultimativen Entgifter & Reiniger, der außergewöhnliche Resultate hervorbringt: – Entfernt überflüssigen Schmutz, Öl, Fett & tote Haut – Verbessert Akne und Unreinheiten – Reduziert das Auftreten von Falten & feinen Linien – Befeuchtet die Haut für Weichheit – Stellt einen gleichmäßigen Hauttonus und -struktur wieder her – Hilft Ihnen dabei, eine lebhafte und verfeinerte Haut zu erhalten. Mit nur zwei bis drei Anwendungen pro Woche, egal zu welcher Tageszeit, sehen Sie im Nu die gewünschten Ergebnisse.

img_4890

Die InstaNatural Schlamm-Maske kam in einem großem Kunststoff-Tiegel und zusätzlich in einer Kunststoffhülle verschweißt bei mir an. Unter dem Deckel befand sich noch eine Schutzabdeckung welche mit dem Tiegel verbunden war. Der Tiegel ist recht groß und schwer, denn der Inhalt fasst 560 ml.

Die Beschriftung des Tiegels ist in englischer Sprache und gibt u. a. Auskunft zu Inhaltsstoffen, Anwendung, Warnungen, Hersteller und Haltbarkeitsdatum. Eine Beschreibung zum Produkt in anderen Sprachen liegt nicht bei.

Nach dem Öffnen des Tiegels schaut einem wie erwartet eine dunkelgraue, puddingartige, glänzende schlammfarbene Masse entgegen.

img_4940

Die Schlamm-Maske riecht angenehm neutral, wenn überhaupt nur ganz leicht erdig und fühlt sich kühl, ganz leicht sandig beim Probeauftrag auf dem Handrücken an.

Laut Packungsanweisung soll man die Schlamm-Maske in einer dünnen Schicht auf die gereinigte Haut auftragen und dabei die Augenpartie aussparen. Nach 10-15 Min. dann die Maske mit warmen Wasser wieder entfernen und danach eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Poren verkleinern, Fältchen reduzieren und die Haut klären – dies sind Wirkungen, die in unserem Haushalt alle Mitglieder ansprechen. Ausprobiert haben bisher meine Tochter und ich die Schlamm-Maske, abends vor dem Schlafen gehen.

Sie lässt sich ganz einfach auftragen, trocknet dann je nach Dicke der Schicht innerhalb von 10 Minuten auf der Haut an und wird hellgrau von der Farbe. Die Gesichtshaut spannt dann etwas, wie von abtrockenenden Masken gewohnt. Wenn man die Maske dann mit lauwarmen Wasser abnimmt und das Gesicht abtrocknet ist man hin und weg von dem samtig weichen Hautgefühl danach. Anschließend haben wir eine Feuchtigkeitspflege aufgetragen, ohne diese ginge es aber auch eh nicht bei uns.

Das weiche schöne Hautgefühl hat bis zum nächsten Morgen angehalten und ich finde meine Haut sieht etwas ebenmäßiger aus. Hautirritationen haben wir während und nach der Anwendung nicht feststellen können, die Verträglichkeit ist bei uns sehr gut.

Ob die Schlamm-Maske einen Anti-Aging Effekt hat kann man nach dieser kurzen Zeit natürlich noch nicht sagen, die pflegende, klärende Wirkung können wir aber bestätigen. Wir werden die Schlamm-Maske weiterhin regelmäßig einmal pro Woche verwenden und so unserer Haut etwas Gutes tun.

* sponsored Post

Ich habe dieses Produkt im Rahmen eines Produkttests vergünstigt erhalten und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder.

 

*Werbung -Affilate

 

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 51 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

1 Kommentar

  1. Da aus Datenschutzgründen alle Kommentare gelöscht werden müssen, füge ich hier die Kommentare als Zusammenfassung ein:

    Oh sieht sehr interessant aus, werd ich vielleicht auch einmal kaufen.
    liebe grüße

    Ich hab die Gesichtscreme zum testen erhalten.

    Meinst du die Retinol Creme? Die habe ich auch zum testen hier. Bericht dazu muss ich noch schreiben. Liebe Grüße Marion

    Ja genau die, kam heute erst, muss auch noch testen.

    Auch diese Maske durften wir testen und ich finde sie klasse, auch wenn mir dieser riesige Pott nicht so gefällt. Schau doch mal bei uns vorbei.
    Viele Grüße

    Wir finden den großen Pott nicht schlimm, so hält er länger, wir sind jetzt schon 3 Nutzer. Gerne besuche ich auch eure Seite – Liebe Grüße Marion

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.