Artikel
8 Kommentare

Odol-med3 All in One Schutz

Werbung durch Nennung der Marke – Seit ein paar Tagen testen wir die neue Zahnpasta All in One Schutz von Odol-med3, dank trnd Deutschland. Erhalten haben wir 3 Original Tuben der Zahnpasta und 10 Rabattcoupons zum weitergeben.

Odol-med3 All in One Testpaket

Odol-med3 All in One Schutz

  •  vereint 8 Vorteile für gesundes Zahnfleisch und Zähne
  • bietet Schutz vor  Zuckersäuren*
  • stärkt die Zähne durch Flourid
  • schützt vor Karies
  • bekämpft Plaque
  • hilft gegen Verfärbungen
  • hemmt Bakterien
  • angenehmer Minzgeschmack
  • sorgt für frischen Atem
  • geeignet für die ganze Familie
  • im Handel seit Juni 2018 erhältlich

75 ml kosten UVP 1,79 € (Preise liegen im alleinigen Ermessen des Handels)

*durch Flourid bei 2 mal täglichem Zähneputzen

Neben der Sorte “Original” gibt es die Odol-med3 All in One Schutz auch in den Varianten “Whitening” und “Extra Fresh”. Die Whitening entfernt oberflächliche Verfärbungen und die Extra Fresh hat einen extra frischen Geschmack gegen Mundgeruch durch Bakterien.

Die Marke Odol gibt es schon seit 125 Jahren, denn bereits 1893 kam das beliebte Odol Mundwasser auf den Markt. Die erste Odol-med3 Zahnpasta mit der 3 Fach Vorbeugung gegen Karies, Zahnstein und Zahnfleischproblemen gibt es seit 1989, dazu kamen dann im Laufe der Zeit noch viele weitere Produkte.

Odol-med3 All in One Zahnpasta mit den 3 Streifen

Die Odol-med3 All in One Schutz wirbt mit dem Schutz vor Zuckersäuren, aber was bedeutet das?

Zuckersäuren entstehen beim Abbau des durch die Nahrung aufgenommen Zuckers im Mund. Diese Säuren entziehen unseren Zähnen Mineralien und können so zu Karies führen. Zucker hat viele Namen und kommt auch in verschiedenen Formen vor, ein Angriff auf die Zähne wird also nicht durch Haushaltszucker, sondern auch z.B. durch Honig, Dicksäfte und Zucker aus Früchten durchgeführt.

Die spezielle Formel der Odol-med3 All in One bietet Schutz vor den Zuckersäuren und mineralisiert die Zähne durch enthaltenes Flourid.

Erste Eindrücke

Umverpackt in einem typischen Karton kommt die Odol-med3 in den typischen frischen Farben daher. Unter dem Drehverschluss der Kunststofftube findet man ein Hygienesiegel, welches sich leicht entfernen lässt.

Die Odol-med3 All in One Schutz Zahnpasta besitzt die bekannten Streifen in den Farben rot, weiß und blau und riecht leicht nach Minze.

Odol-med3 All in One Schutz Zahnpasta aufgetragen

Beim Putzen entwickelt sich im Mund schnell ein feiner Schaum und der Minzgeschmack entfaltet seine Wirkung. Nach dem Putzen fühlen sich die Zähne schön glatt an und die Minze hinterlässt ein angenehmes Gefühl der Frische, welches auch einige Zeit anhält. In diesen Punkten sind wir mit der Odol-med3 sehr zufrieden, die Anwendung ist angenehm und das Mundgefühl ist gut. Ob die Zahnpasta gegen Verfärbungen hilft kann man nach so kurzer Zeit nicht beurteilen – muss dazu aber auch anmerken, dass wir jetzt nicht so stark davon betroffen sind. Ich werde meine rauchenden Mittester dazu mal befragen und deren Meinung hier dann noch ergänzen.

Laut CodeCheck sind auch in dieser Zahnpasta bedenkliche Substanzen enthalten … diesen Kummer sind wir leider schon gewohnt. Ob man sich dem aussetzen möchte, muss auch hier wieder jeder für sich selbst entscheiden.

Odol-med3All in One Schutz Pin

Werbung
Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Odol-med3 und trnd.com und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt und und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. 

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

8 Kommentare

  1. Hallo meine Liebe, ich darf auch testen und finde es schade, dass die Inhaltsstoffe nicht ganz so dolle sind (habe auch gleich nachgeschaut). Der Geschmack ist ok und zu den “weißeren Beisserchen” kann ich auch nicht so viel sagen, da man die Creme dann wohl viel, viel länger verwenden muss um überhaupt etwas zu sehen. Liebe Grüße, britti

    Antworten

  2. Pingback: Wochenrückblick 27/2018 • Kleinstadtschwatz

  3. Liebe Marion, schöner Bericht! Das Elend mit den Inhaltsstoffen kennen wir auch und ich bin echter Naturkosmetikfan. Aber eine Alternative die schmeckt…such ich noch

    Antworten

    • Danke liebe Nita ❤️ genau das ist auch mein Problem, habe da ganz empfindliche Geschmacksknospen. Liebe Grüße Marion

      Antworten

  4. Huhu ich bin recht neu in der Produkttesterszene ich darf die Odol Med 3 auch testen und finde es klasse das vor allem der frische leichte Minzgeschmack gelungen ist. Sogar mein zimperlichen Sohn mag diese Zahnpasta und das mag was heißen. Klar die lieben Inhaltsstoffe…ob das jemals perfekt wird, doch sonst ist diese Zahnpasta klasse.
    Lg

    Antworten

    • Hallo Ela, herzlich Willkommen und viel Spaß beim testen. Der Geschmack ist wirklich toll, da kann ich auch nicht meckern. Liebe Grüße Marion

      Antworten

  5. Liebe Marion ♥ ich habe mir die Zahnpasta auch schon gekauft! Ich finde sie allerdings echt klasse, denn die Frische finde ich super.♥ Liebe Grüße Steffi ♥

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.