Artikel
6 Kommentare

NIVEA – biologisch, abbaubare, erfrischende Reinigungstücher

Beautywelt Beitragsbild

Anzeige – Neu ab Juli 2019

Aus 100 % natürlichen Viskosefasern und frei von Mikroplastik – reinigen und erfrischen die Haut mit Bio Arganöl und Bio Aloe Vera.

Das Thema Nachhaltigkeit bewegt immer mehr Menschen weltweit und in Deutschland. Auch bei der Produktauswahl wird vermehrt auf den Einsatz von nachwachsenden, natürlichen Rohstoffen geachtet. Ein Thema, was viele besonders bewegt, ist das Thema Plastik. Bereits 150 Millionen Tonnen Plastik belasten die Weltmeere – höchste Zeit, hier die Bremse zu ziehen.

Einen wertvollen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leistet NIVEA durch die Entwicklung der neuen NIVEA biologisch abbaubaren, erfrischenden Reinigungstücher. Sie sind besonders für Frauen geeignet, die gerne auf praktische Reinigungstücher zum Abschminken und Erfrischen setzen, aber gleichzeitig auch Wert auf natürliche Materialien und Inhaltsstoffe sowie die Reduzierung von Plastik legen.

Das Besondere an der Formel: Die NIVEA biologisch abbaubaren, erfrischenden Reinigungstücher sind aus 100 % natürlichen Viskosefasern und dabei frei von Mikroplastik. Deshalb können sie in kürzester Zeit mit Hilfe von Mikroorganismen biologisch abgebaut werden. In der Anwendung sind die weichen Tücher, die für jeden Hauttyp geeignet sind, angenehm und hautfreundlich. Dank ihrer Formel mit Bio-zertifiziertem Arganöl und Bio-zertifizierter Aloe Vera erfrischen sie die Haut und erhalten zugleich ihre natürliche Feuchtigkeitsbalance. Die neuen NIVEA biologisch abbaubaren, erfrischenden Reinigungstücher eignen sich für eine gründliche Hautreinigung und befreien die Haut auch von Make-up.

NIVEA biologisch abbaubare, erfrischende Reinigungstücher / 25 Tücher / UVP*: 1,99 €

Obwohl die Reinigungstücher biologisch abbaubar sind, sollten sie nicht über die Toilette oder im Kompost entsorgt werden. Denn Toiletten können auch durch biologisch abbaubare Tücher verstopft werden. Und da man sich damit abschminkt und in vielen Make-ups oder Mascaras auch Mikroplastik verarbeitet wird, könnte über eine Entsorgung im Kompost die Umwelt belastet werden. Daher sollten auch NIVEA biologisch abbaubare, erfrischende Reinigungstücher ganz normal über den Hausmüll entsorgt werden.

Erhältlich in Drogeriemärkten, im Lebensmitteleinzelhandel, in Kauf- und Warenhäusern, in NIVEA Häusern und im NIVEA Haus Online Shop.

*Sämtliche Entscheidungen über Wiederverkaufspreise liegen in der alleinigen Hoheit des Handels.

©Bilder und Text
Nivea Beiersdorf AG

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

6 Kommentare

  1. Sehr interessant, die werde ich mir wohl auch mal mitnehmen, gerade für zwischendurch. Liebe Grüße britti

    Antworten

  2. Hallo liebe Marion!

    Ich habe viele Jahre die Gesichtsreinigungstücher von Nivea benutzt. Mit Ihnen geht Abschminken so einfach und schnell. Mittlerweile bin ich davon aber weg und suche nach guten Alternativen, wie Abschinktücher aus Baumwolle, die mehrfach genutzt werden können.

    Diese Sorte Abschminktücher finde ich interessant, gerade für Urlaube oder Wochenend-Trips. Deswegen werde ich mir ganz sicher eine Packung kaufen und sie mal ausprobieren.

    Lieben Dank für den Tipp,
    Natascha

    Antworten

  3. Hallo zusammen,
    Eine Frage zu den abbaubaren Tüchern von Nivea….es geht doch darum das Müll System zu entlasten (herkömmliche Tücher werden in den Restmüll entsorgt und verbrannt) wenn die Nivea Tücher nicht in den Bio Müll dürfen was hat es dann gebracht ?oder kann ich die in den Bio Müll werfen wenn meine Kosmetik kein Mikroplastik enthält ? Ich möchte den Artikel nur richtig verstehen 🙂 lieben Dank vorab und viele Grüße

    Antworten

    • Hallo Maren,

      so habe ich das auch verstanden. Wenn man sicher ist, dass in der verwendeten Kosmetik kein Mikroplastik enthalten ist können sie über den Biomüll entsorgt werden. Liebe Grüße Marion

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.