Infaillible Kontur-Stick und Pore Refining

Beitrag enthält Werbung – Wer mir bei Instagram folgt hat es schon gesehen … Denn seit ein paar Tagen teste ich, dank L’Oréal Paris privée, den Infaillible Pore Refining / Porenverfeinernden Primer und den Infaillible Kontur-Stick. Heute möchte ich euch diese beiden Produkte etwas näher vorstellen.

Infaillible Kontur-Stick Foundation

Der Infaillible Foundation Stick von L’Oréal Paris gilt als Allrounder und kann daher für verschiedene Zwecke zum Einsatz kommen. Abdecken, Konturieren und Highlighten soll damit möglich sein, genauso die Verwendung als Foundation. Der Kontur-Stick ist in vier verschiedenen Nuancen erhältlich und soll damit für jeden Hauttyp geeignet sein.

Zur Auswahl stehen die Nuancen:

100 – Ivory
120 – Vanille Rose
160 – Sand
220 – Camel / Toffee

Gefunden habe ich die Infaillible Kontur-Sticks z.B. bei dm Drogeriemarkt, dort kosten diese mit 9 g Inhalt 9,95 €.

Der Foundation Stick kann je nach Nuance zum Abdecken, Konturieren und Highlighten eingesetzt werden. Ich habe eine meinem Hautton angepasste Nuance (160 Sand) bekommen und kann den Stick daher sehr gut zum Abdecken von unschönen Pigmentflecken verwenden.

Die cremige Textur lässt sich mit einem Make-up Ei sehr gut auftragen, leicht verblenden und deckt trotzdem schön ab.

Das Produkt als Foundation im ganzen Gesicht aufzutragen kann ich mir, trotz der cremigen Konsistenz gar nicht vorstellen. Mir würde das einfach zu trocken sein, ich bevorzuge da eher eine flüssigere Foundation.

Mit der Verwendung als Abdeckstift bin ich zufrieden mit dem Produkt und empfehle es daher gerne weiter. Eine andere Nuance zum Konturieren oder als Highlighter einzusetzen kann ich mir auch gut vorstellen.

Infaillible Pore Refining

Der Infaillible Porenverfeinernde Primer soll das Hautbild glätten und die Poren sichtbar verkleinern. Die Haut wird perfekt auf das nachfolgende Make-up vorbereitet.

Gefunden habe ich den Pore Refining Primer z.B. bei dm Drogeriemarkt, dort kostet dieser mit 20 ml  Inhalt 10,95 €.

Der Primer kommt in einem praktischen Spender daher, welcher sich dadurch sehr gut dosieren lässt. Er hat eine hellrosa Farbe und lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen. Die Textur ähnelt einem Fluid mit pudrig leichtem Finish.

Die Poren werden sehr gut aufgefüllt, das Hautbild wirkt dadurch geglättet. Der zarte Duft passt sehr gut zum Produkt und ist nicht zu aufdringlich. Die Verträglichkeit ist sehr gut, ich konnte keine Hautirritationen feststellen.

Der Primer bereitet die Haut wunderbar auf die Foundation vor, welche sich danach ohne Probleme in die Haut einarbeiten lässt. Ich bin rundum zufrieden und empfehle das Produkt gerne weiter.

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit L’Oréal Paris privée und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt und und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. 

Werbung - Affilate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.