Artikel
8 Kommentare

Genuss mit Mon Chéri

Beitrag enthält Werbung – Mon Chéri, das ist die knackige Likör-Praline von Ferrero mit der Marken geschützten Piemont-Kirsche® darin. Ich glaube kaum, dass es jemanden gibt der diese Praline nicht kennt. Seit nun mehr als 60 Jahren  gibt es sie schon und ist immer noch eines der beliebtesten Geschenke in unserer Familie. Schon seit ich denken kann, haben unsere Omas die Pralinen zu Weihnachten und Ostern verschenkt. Während der Sommerpause sind diese, um die Qualität zu gewähren, schließlich auch nicht erhältlich.

Die Geschichte von Mon Chéri begann schon 1957, in diesem Jahr kam Mon Chéri als erste Marke von Ferrero auf den Markt und deren Beliebtheit und Bekanntheit hat sich bis heute gehalten. Bereits im Jahre 1958 musste auf Grund der Nachfrage die Produktion von Mon Chéri verdoppelt werden, immerhin damals schon auf 20.000 kg pro Tag. Laut Wikipedia werden ungefähr 130 Millionen Kilogramm im Jahr weltweit verzehrt.

Mon Chéri Testpaketinhalt

 

Durch die Markenjury-Aktion der Zeitschrift Brigitte bin ich in den Genuss gekommen, die leckeren Pralinen mit Familie und Freunden zu testen. Ich erhielt dazu ein großes Paket mit einer 15er Packung Mon Chéri  und 20 Riegeln mit jeweils 5 Mon Chéri darin. Da kann natürlich nach Herzens Lust genascht werden, und das zur Fastenzeit. 🙂

Hier die wichtigsten Eckdaten zum Produkt:

  • alkoholhaltige Likör Praline mit Kirsche und Halbbitterschokolade
  • erhältlich im Frühling, Herbst und Winter
  • in 5er, 10er, 15er, 25er und 30er Packungen erhältlich
  • an einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren
  • ein Mon Chéri enthält im Durchschnitt ca. 47,6 kcal

 

Mon Chéri ausgepackt

Im Markenjury Beiheft war ein Genuss-Tipp enthalten, welchen ich natürlich ausprobieren musste. Dazu musste man eine Tasse heiße Milch nehmen, darin 2 Mon Chéri unter rühren auflösen und dann genießen.

Mon Chéri mit Milch

Das war schon lecker, sah zwar etwas gewöhnungsbedürftig aus, wärmte aber schön von innen. Für mich eine schöne Leckerei für kalte Tage 🙂

Mon Chéri in Milch aufgelöst

 

Nascht ihr auch schon mal Mon Chéri oder verschenkt ihr die leckeren Pralinen lieber?

Eine kleine Bitte an euch:

Ich bin auf der Suche nach einem Kuchen-Rezept mit Mon Chéri, falls ihr da was auf Lager habt, schreibt es mir doch bitte in die Kommentare oder schickt es mir per mail an marion@kleinstadtschwatz, ich würde mich sehr freuen 🙂

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Ferrero und Markenjury und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt und und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. 

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

8 Kommentare

  1. 60 Jahre! Hätte ich nicht gedacht.schön, dass sich Produkte so lange am Markt halten! Liebe Grüsse, Nita

    Antworten

  2. Also Mon Cherie mag ich zwischendurch wirklich gerne und ein Weihnachten ohne die kleinen Pralinen wäre für mich kein richtiges Weihnachten 🙂
    Viele Grüße

    Antworten

  3. Ich bin ein echter Fan dieser kleinen Pralinen. Da geht schon mal im Eifer ein Kasten wie nichts weg. 😀

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.