Artikel
4 Kommentare

Emsa Casa Cosy – Woche 2

 Beitrag enthält Werbung 

In der vergangenen Woche habe ich euch die Casa Cosy Pflanzsäule von Emsa vorgestellt und diese dann zum Wochenende hin auch endlich bepflanzen können.

In der zweiten Woche stellt das Emsa Team zum AQUA COMFORT Bewässerungssystem folgende Fragen:

  1. Hält es sein Versprechen einer optimalen und zuverlässigen Wasserversorgung?
  2. Wie klappt die Handhabung?
  3. Wie praktisch schätzt ihr das Bewässerungssystem ein?

Meine Antworten:

Zu 1. Bisher ist die Wasserversorgung einwandfrei. Ich habe den Kübel bepflanzt und dann das Wasserreservoir entsprechend befüllt. Da der Kübel im Garten steht und es bisher auch ganz schön geregnet hat, brauchte ich nicht mehr nachfüllen. Das Reservoir fasst aber auch über 2,5 l Wasser.

Zu 2. Das befüllen ging über den Füllschacht ganz einfach und der Wasserstandsanzeiger signalisiert einem wann es genug ist.

Emsa Casa Cosy Wasser einfüllen über den Füllschacht

Zu 3. Ich halte es gerade im Sommer für sehr praktisch. Dann muss man nicht so oft gießen und kann auch mal den ganzen Tag weg bleiben ohne Angst zu haben alles vertrocknet. Im Haus nutze ich solche Bewässerungstöpfe schon länger und möchte darauf nicht mehr verzichten. Meine Blumen gedeihen seit dem viel besser, da sie sich das benötigte Wasser einfach nehmen können und nicht mehr zu trocken oder zu nass werden.

Emsa Casa Cosy Wasserstandsanzeiger

Nutz ihr auch Blumenkübel oder -töpfe mit einem Bewässerungssystem und findet ihr das auch so praktisch?

Werbung
Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit Emsa und enthält dadurch Werbung. Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt und und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. 

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

4 Kommentare

    • Ich habe solche Töpfe für drinnen schon länger im Gebrauch, für draußen kannte ich sie bisher gar nicht.
      Je nach Standort ist es schon praktisch.
      Liebe Grüße Marion

      Antworten

  1. Ich finde es nichtmal schlecht! Zumindest für Blumen im Kübel. Ansonsten gieße ich im Sommer frühs und abends einmal durch. Liebe Grüße Stefanie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.