Artikel
5 Kommentare

Rii Jii Basmatireis – fair, bio und richtig lecker!

Rii Jii Basmatireis

Beitrag enthält Werbung – Wie ihr wisst, koche ich gerne mit frischem Bio-Gemüse, welches ich auch oft in den Wok werfe. Dazu passt als Beilage Reis ganz wunderbar und wird mit Freude von uns gegessen. Einen hochwertigen und geschmackvollen Reis hier in den Geschäften zu bekommen, ist aber nicht immer einfach …

Daher möchte ich euch heute den Basmatireis von Rii Jii vorstellen, dieser wird fair gehandelt und ausschließlich in zwei nordindischen Kooperativen angebaut. Dazu wird die Ursorte des Basmati namens Taraori verwendet, welche dort biologisch und mit viel Handarbeit angebaut wird. Geerntet nur einmal im Jahr, verspricht Taraori Basmatireis, nach einer Lagerdauer von 12 Monaten, einen aromatischen Geschmack und ein fruchtiges Dufterlebnis.

Rii Jii Basmatireis 5kg Packung

Bekommen habe ich einen 5 kg schweren Sack mit Rii Jii Basmatireis und ich muss euch sagen, es ist ein Erlebnis diesen aufzutrennen und den Reis das erste Mal zu schnuppern.

Blick in den 5 kg Sack mit Rii Jii Basmatireis

Der riecht so klasse, ich war hin und weg davon und habe direkt Appetit bekommen. Gemüse aus meiner Biokiste war noch vorhanden, also nix wie ran an die Töpfe.

Etwas von dem Basmatireis in ein Sieb gegeben und die überschüssige Stärke abgespült. Ein Teil Basmatireis und 1,5 Teile Wasser in einem Topf aufkochen lassen und bei kleiner Flamme gar ziehen lassen. Das ist kein Hexenwerk und schnell gemacht. Der Reis bekommt so eine perfekte Konsistenz und kann auf gar keinen Fall matschig werden.

In der Zwischenzeit habe ich fleißig Gemüse geschnippelt: Etwas Spitzkohl in Streifen, rote Paprika in Stücke, Porree in Ringe und braune Champignons in Scheiben.

Rii Jii Basmatireis im Sieb waschen
Spitzkohl, Porree und Paprika
braune Champignons
Rii Jii Basmatireis fertig gekocht

Den Wok mit etwas Öl angeheizt, das Gemüse bissfest durchgeschwenkt anschließend mit Salz, Pfeffer und Petersilie gewürzt.

Gemüsemischung im Wok
Rii Jii Basmatireis mit Gemüse aus dem Wok

Mit dem lecker, lockeren Rii Jii Basmatireis so was von lecker …

Rii Jii Basmatireis mit Gemüse aus dem Wok

Der Bio und Fairtrade zertifizierte Rii Jii Basmatireis kann im Onlineshop von Rii Jii erworben werden. Es gibt ihn in verschiedenen Paketgrößen ab 500g aufwärts. Desweiteren findet ihr dort auch Vollkorn-Basmatireis, Jasminreis, Milchreis, Risottoreis, alle selbstverständlich auch aus biologischem Anbau. Eine nette Idee ist auch die Rii Jii Geschenkbox, in ihr befinden sich vier verschiedene Reissorten, ansprechend verpackt.

Weitere interessante Eckdaten zum Rii Jii  Firmengründer und den Produkten findet ihr auf der Rii Jii Homepage. Unter anderem könnt ihr euch dort die Rückstandsanalyse aller Reissorten anschauen, Tipps zur richtigen Reis-Zubereitung und leckere Rezepte.

Ich habe schon lange nicht mehr so einen geschmackvollen Reis gegessen, er schmeckt auch ohne weitere Zutaten unfassbar lecker. Probiert ihn doch mal aus.

Rii Jii Basmatireis
Rii Jii Basmatireis mit Wok-Gemüse
Rii Jii Basmatireis mit Gemüse aus dem Wok

 

Basmatireis von Rii Jii aus biologischem Anbau und fair gehandelt. Wo ihr ihn bekommt und eine Rezeptidee findet ihr bei mir

 

Dieser Beitrag entstand in freundlicher Kooperation mit ACL Reis Company GmbH und enthält dadurch Werbung. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt und und dieser Bericht gibt meine unbeeinflusste Meinung wieder. 

Veröffentlicht von

Kleinstadtschwatz - ein Lifestyleblog aus NRW, der über aktuelle Produkte aus den Bereichen Beauty, Food und Living berichtet, welche nicht nur Kleinstädter interessieren ... Ich heiße Marion, bin 52 Jahre alt und nehme euch gerne ein Stück auf meinem Weg durch den Produkt-Dschungel mit. Kontakt: marion@kleinstadtschwatz.de

5 Kommentare

  1. lecker, wir essen viel Reis und da wären 5kg auch nicht zu wenig. Schade, dass man hier nicht schnuppern kann…toll berichtet

    Antworten

    • Danke schön ❤️ der Reis riecht so lecker wie er schmeckt, finde es auch schade müsst ihr schon selber probieren. Liebe Grüße Marion

      Antworten

  2. Pingback: Wochenrückblick 04/2018 • Kleinstadtschwatz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.